GESCHRIEBEN UND KOMPONIERT VON

THOMAS AUERSWALD, ULI BANNENBERG,
BENEDIKT BECKER, F. W. DANY, LARS HESSE,
DAVID JANUS, DENISE SOCACIU & MAURICE STUTE
© LAVA JAM 2020

HÖRSPIEL-EDITION
CAST
Nicola Myra
Nadja Eckenbach
Entdeckte schon in ihrer Kindheit die Sehnsucht nach Schauspielerei und Musik in sich. So führte sie ihr Weg schon sehr früh über eine Tanzausbildung, hin zu Bühnen-und Filmauftritten und folglich zu ihrer großen Leidenschaft, der Musik. Heute begeistert sie mit Cover-Performances und erlernt zur Zeit das Handwerk der Musikproduktion in einem Tonstudio. Doch vor allem ist sie leidenschaftliche Sängerin und Songwriterin ihrer eigenen Band.

Ruprecht Knecht
Maurice Stute
Schon als Kind fixiert auf alles, was Klänge erzeugt. Das mündete in einer Ausbildung am Klavier, an der Klarinette und der Gitarre. 2008 gründete er gemeinsam mit Juan Fernandez „Unfamous“ und ging auf ausgedehnte Deutschland- Tournee. Anschließend begann er als Producer und schreibt seitdem Musik für diverse Werbekampagnen, gewann Awards und arbeitet mit Künstlern wie Kool Savage oder Turbo B. Seit 2019 ist er Rapper und Sänger bei 31er Crew.
Santa Claus
F.W. Dany
Friedrich Wilhelm „Will“ Dany erstand seine erste elektrische Gitarre mit 15. Eine abgerockte Fender, was sonst. Es folgten viele Bandprojekte und Live-Gigs zwischen Kneipenkonzerten und Stadtfesten. Sein Herz gehört aber dem Songwriting und dem Texten, was er für viele Musikproduktionen unter Beweis stellte, u.a. für Kult-Schauspieler Ralf Richter. F. W. Dany arbeitet außerdem als Sprecher für Werbe-, Radio- und Hörspielproduktionen.

Dr. Mary Griesmas
Justine Imöhl
Schon ganz früh zog es sie zur Bühne, immer schon hat sie sich für Theater und Musik interessiert. Heute ist sie ausgebildete Schauspielerin, arbeitet aber auch als Sängerin und Sprecherin für ganz unterschiedliche Projekte. Seit einigen Jahren gibt sie ihr Wissen als Schauspiel- und Gesangsdozentin weiter und bildet den Bühnennachwuchs an unterschiedlichen Schulen in Nordrhein-Westfalen aus.
Justin Case
Benedikt Becker
Begann mit acht Jahren Schlagzeug zu spielen und bildete sich fortan autodidaktisch an diversen Instrumenten weiter. Es folgten Tourneen mit verschiedenen Projekten auf den Bühnen Deutschlands und ein Studium der populären Musik an der Universität Paderborn/Hochschule Detmold. Schon während seines Studiums bekam Becker diverse Engagements als Komponist für diverse Bands und startete eine Karriere als Musikproduzent.
Erste Assistentin
Birgit Auel
Rock-Pop-Sängerin mit langjähriger Studio-, Live- und Bühnenerfahrung. Synchronsprecherin in mehreren Produktionen, zuletzt in der Serie „Wege des Schicksals“. Zertifizierter Vocalcoach u. a. für „PPG - Pädagogik des populären Gesangs“/ Lehrgang des BDG. Ensemblemitglied des ehem. Schlosstheaters Fürstenberg. Schauspielerin und Sängerin in Revuen und Kindermusicals, z.B. in der Rolle des „Gestiefelten Katers“.
Zweite Assistentin
Carolin Kascha
Bereits mit fünfzehn Jahren spielte sie am Hessischen Staatstheater Wiesbaden („Hair“, „Frühlings Erwachen“,„ 42nd Street“) und seither auch bei „Musical Tomorrow“ (u.a. „Footloose“,„Rent“). Zuletzt verkörperte sie bei der Uraufführung der Erfolgsproduktion „Die Kinder der toten Stadt“ die Rolle der „Hannah“ und war im Ensemble der „Musical Revolution“ in der Jahrhunderthalle in Frankfurt zu sehen.


Dritte Assistentin
Rebecca Weyen
Stand bereits in zahlreichen Musical- Revuen u.a. in der Rolle der Jane (Tarzan), Belle (Die Schöne und das Biest), Uschi (Schuh des Manitu), Audrey (Little Shop of Horrors) und Janet Weiss (Rocky Horror Show) auf der Bühne und übernahm die choreographische Leitung. Aktuell singt sie in einem achtköpfigen Frauenvokalensemble und in einem hundertköpfigen Pop- und Gospelchor.
Trudi
Juan Fernandez
Juans Leben ist Musik. Er wurde groß in den 90ern, hat Justin Timberlake zu seinem Idol auserkoren, sang im Paderborner Domchor, lernte Gitarre und Klavier. Mit 15 gründete er seine erste Band und nahm an DSDS teil. Später arbeitete er als Vocal Coach oder performt mit seiner Stimme, die eine gehörige Portion Funk und Soul transportiert, entspannte Coverversionen. Inspiration für seine eigenen Songs findet er im Soul, im Neo Soul, im RnB- und in den Soundtracks von Videospielen.
Marshall Island
J. Dick Bömer
alias „Gentleman Dee“ ist Sänger, Entertainer und einer der besten Show-Saxophonisten. Mit einzigartiger Performance begeistert er das Publikum mit Lounge-Music, Party-, Disco- oder Clubsound. Wenn er sein Instrument gegen das Gesangsmikrophon tauscht und Songs von Michael Bublé oder Frank Sinatra interpretiert, setzt er weitere Highlights bei seiner Reise durch alle Musikstile.
Ringels und Dingels, die Weihnachtselfen:
Hanane El Alaoui, Sarah Kass, Nadja Eckenbach, Benedikt Becker

Paul Ibanez, White Fender, Jane Ludwig und Bo Esendorfer (von der Santa Claus Revival Band):
David Janus, Thomas Auerswald, Sarah Kass, Uli Bannenberg

Story, Buch und Songtexte:
Thomas Auerswald

Musik:
Uli Bannenberg, Benedikt Becker, F. W. Dany, Lars Hesse,
David Janus, Denise Socaciu, Maurice Stute

Musikalische Leitung:
Lars Hesse

Gesamtproduktion:
David Janus

Regie:
Thomas Auerswald



STORY

Santa Claus ist so ein Typ, der traditionell für das Überholte steht – so denken es jedenfalls seine jungen, flippigen Kollegen von der GRIESMAS FACTORY hoch oben am Nordpol. Also wird er einfach aus der Firma rauskomplimentiert. „Sie sind doch schon so lange im Geschäft, gönnen Sie sich einfach ein bisschen Ruhe.“

Die Kündigung ist kein Ereignis, das Santa aus der Bahn werfen könnte. Sein Kumpel Marshall Island von der Weihnachtsband ist allerdings entsetzt. Was, wenn sich diese Idee allgemein durchsetzt und auch ihn, der seit hunderten von Jahren alle bekannten und beliebten Weihnachtssongs komponiert hat, plötzlich durch einen Songalgorithmus ersetzt werden würde? Und genau das ist der Plan der neuen Geschäftsführung um Dr. Mary Griesmas: Weniger Mitarbeiter, mehr Umsatz.

Doch Santa wäre nicht Santa, wenn er auf seinen Rausschmiss nicht die richtige Antwort gewusst hätte. Er eröffnet zusammen mit den Weihnachtswichteln, die es ebenfalls erwischt hat, dem Rentier Rudi, das viel lieber Trudi heißen möchte, der resoluten Controllerin Nicola Myra, die irgendwie aus Versehen aus der alten Firma rausgeflogen ist, und dem schüchternen IT-Spezialisten Ruprecht Knecht 500 Meter weiter nördlich einen neuen Laden und nennt ihn: SANTA CLAUS REVIVAL. Seine Weihnachtsgeschäftsidee: Wünsch dir, was du nicht mehr haben willst.

Die jungen Manager in Santas alter Firma lachen sich schlapp. Doch dann findet Ruprecht Knecht die digitale Lösung zum plötzlichen Erfolg. Die Menschen lieben Santas neue Idee. Die Presse wird aufmerksam. Sogar Nicola wünscht sich Ruprechts Schüchternheit weg. Endlich ist Heilig Abend. Der Abend, an dem sich alle unter dem Weihnachtsbaum ganz besondere Geschenke überreichen: Dinge, die es zwischen ihnen nicht mehr geben soll. Die abschließende Frage an das Publikum ist ernstgemeint: „Was wäre es, das du zu Weihnachten nicht mehr haben möchtest? Schick uns deine Antwort mit der SANTA CLAUS REVIVAL App.

VIDEO

Kamera, Schnitt und Post-Produktion der SANTA CLAUS REVIVAL Videos:
Moritz Dany

SANTA CLAUS REVIVAL APP
Entwicklung und Programmierung der SANTA CLAUS REVIVAL App:
Jonas Jäger
BRONZE BEIM HÖRSPIEL-PUBLIKUMSPREIS
WEGEN DES LOCKDOWN KONNTE „SANTA CLAUS REVIVAL“ NICHT AUF DIE BÜHNE.
DAFÜR GIB ES ES JETZT BRONZE BEIM HÖRSPIEL-PUBLIKUMSPREIS.

März, 2021. Aus der Not eine Tugend machen. Das ist die Motivation von Santa Claus, der am Nordpol gegen viele widrige Umstände das Weihnachtsfest unter allen Umständen retten will. Gleichzeitig war das auch die Vorgehensweise der Produzenten des Stücks „Santa Claus Revival – Das Musical, das Weihnachten rettet“, die sich eigentlich eine vorweihnachtliche Welturaufführung in einem Theater gewünscht hätten. Wegen der allgemeinen Corona-Situation mussten sie ihre Pläne allerdings ändern. Sie machten aus dem Stoff ein Musical-Hörspiel. Und das hat sich gelohnt …

Beim jährlichen Publikumspreis des Ohrcast-Podcast hat sich diese Produktion jetzt als Geheimtipp herausgestellt und überraschend den dritten Platz gesichert. Bronze für ein Weihnachts-Hörspiel, das hauptsächlich aus Songs besteht. Das muss man im eingeschworenen Hörspielgenre erst einmal hinbekommen.

Hinzu kommt: Der Ohrcast-Hörspiel-Wettbewerb, der seit bald zehn Jahren von Olaf von der Heydt und Martin Stelzle verantwortet wird, ist einer der interessanteren in der Hörspiel-Szene. Hier treten alle veröffentlichten Hörspielproduktionen eines Jahres gegeneinander an und nicht nur eine bereits im Vorfeld getroffene enge Vorauswahl. Das Publikum allein entscheidet. Aus den vielen hundert Produktionen von 2020 ermittelt es zuerst die Top 100 (Longlist), danach die Top 10 (Shortlist).

Über den dritten Platz von „Santa Claus Revival“ freuen sich natürlich vor allem Autor Thomas Auerswald und Produzent und Komponist Lars Hesse (die beide im vorletzten Jahr bereits mit „Die Kinder der toten Stadt“ eine Ohrcast-Bronzemedaille entgegennehmen konnten). Zusätzliche Songs wurden komponiert von Uli Bannenberg, Benedikt Becker, F. W. Dany und Maurice Stute, die alle auch Rollen in der Produktion sprechen und singen. David Janus besorgte die Hörspiel-Fassung.

Nicht weniger bedeutsam ist der Erfolg für das Paderborner Musiklabel Lava Jam, tritt es hier doch zum zweiten Mal preisgekrönt gegen die großen Produktionen von HR, WDR, Audible und Hörverlag an. Überhaupt hat sich Lava Jam – vor allem auch in Kooperation mit dem Autor Thomas Auerswald – in den letzten Jahren ein interessantes und anspruchsvolles Portfolio an Musiktheater- und Hörspiel- Produktionen aufgebaut und ist so zu einer der ersten Adressen in Ostwestfalen geworden.

Gewonnen hat übrigens das HR-Hörspiel „Nicci & Vicci und das Karpatenkalb“ von Klaus Krückemeyer vor der WDR-Eigenproduktion „Caiman Crap“ von Edgar Linscheid und Stuart Kummer. Danach „Santa Claus Revival“. Auf den weiteren Plätzen finden sich übrigens Stücke von namhaften Autoren wie Robert Harris, Kai Meyer und Karl May.
Eine Produktion von
LAVA Jam
© 2020

Alle Rechte liegen bei den Autoren

Kontakt

Logo Lava Studios
Schulze-Delitzsch-Str. 19
33100 Paderborn
Germany


E-Mail:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Telefon:

+ 49 (0)5251 680449

Telefax:

+ 49 (0)5251 680161

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.